Im weissen Rössl – 2006

„Im weissen Rössl“ (1930) von Ralph Benatzky ist der Operettenklassiker schlechthin. Die Melodien „Im weissen Rössl am Wolfgangsee“ oder „Im Salzkammergut, da kann man gut lustig sein“ haben die Herzen von Millionen auf Bühne und Leinwand erobert. Berlin, New York, London, Paris, sogar in Australien und Argentinien – überall hat das „Rössl“ Erfolge gefeiert.

Ralph Benatzky (1884–1957), gilt als erfolgreichster Operettenkomponist seiner Generation. Es gelang ihm mit seinem klaren musikalischen Konzept, ein bestechend einfaches und unverwechselbares Bühnenwerk zu realisieren. Eine stilistische Gratwanderung zwischen Klassik, echter Volksmusik und Musik der Showorchester seiner Zeit. Die Musik hat auch Jahrzehnte nach der Premiere nichts von ihrer Wirkung verloren.

Die Geschichte spielt im Jahr 1914 im Gasthaus zum weissen Rössl am St. Wolfgangssee. Liebschaften, Beziehungen und Verwirrung treiben die Handlung auf die Spitze. Schliesslich muss gar Kaiser Franz Josef II die Dinge regeln …

Mitwirkende

Musikalische Leitung: Hanes Zwyssig
Inszenierung und Regie: Alfred Pfeifer
Regieassistenz: Franziska Dahinden
Bühnenbild/Grafik: Judith Wirz Pfeifer
Bühnenbau: Burkart & Pfaffen GmbH, Dekorationsbau
Kostüme: Beatrice Herger / Gerda Walker
Choreographie: Lee Wigand
Dramaturgie: Claudia Emmenegger
Technik: Fredy Burkart
Lichtdesign: Rolf Derrer
Maske: Coiffeur Lechthaler und Co.

Josepha Vogelhuber
Leopold Brandmeyer
Wilhelm Giesecke
Ottilie Giesecke
Dr. Erich Siedler
Sigismund Sülzheimer
Prof. Dr. Hinzelmann
Kaiser Franz Josef II
Gustel Piccolo
Barbara Pietrzak
Alfred Pfeifer
Werner Biermeier
Franziska Dahinden
Jürg Peter
Felix Schenker
Roby Arnold
Joe Widmer
Madeleine Arnold

In weiteren Rollen
Franziska Hediger, Mareike Stapel, Jörg Kling, Christian Herger, Henning Marxen, Alois Kempf, Antoinette Crawley, Rebekka Gamma, Roland Gisler, Margret Zwyssig, Anton Herger.
Gäste des Gasthauses „zum weissen Rössl“; Chorsängerinnen und -sänger aus Uri; ad hoc Orchester mit Musikerinnen und Musiker aus unserer Region.

Presse

„Meine Motivation ? – Liebe zu gutem Musiktheater!“ (Interview mit Franziska Dahinden)
Operette bringt „Unterhaltung mit Haltung“ (Interview mit Hanes Zwyssig)
Jodlerin auf der Operettenbühne (Urner Wochenblatt vom 14. September 2006)